Schriftgröße:

Kommende Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Vergangene Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

<< Dezember 2016 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

DruckenE-Mail

Armare – Taekwondo und Fitness Club e.V.

Hattrick!!!

BW Meisterschaft_Pokale

Die jährlichen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Taekwondo Formenlauf (Poomsae) scheinen Björn-Kristoffer Seibt vom ARMARE zu liegen. Nach seinem ersten Einstand in 2013 und dem Erlangen des Vizemeistertitels, gelang es ihm am 29.10.2016 nun nach 2014 und 2015 den Titel des Landesmeisters der Jugend bis 14 Jahren zum 3. Male in Folge nach Waiblingen zu holen!
Abgerundet wurde das tolle Ergebnis bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Taekwondo-Formenläufer durch Routinier Helmut Paulsen, der den Titel eines Vize-Landesmeisters bei den Senioren Masters errang. Auch nicht zum ersten Mal!


Aus Vereinssicht - besser geht es nicht! Herzlichen Glückwunsch!

 

Vier Erste Plätze in Korntal-Münchingen

ArmareKorntal2016
Die Armare-Kämpfer Armin Khodadadipour, Luka Musollaj, Stephania Glazkow und Adriana Jakob siegen beim 30. Internationalen Taekwondo-Vollkontakt-Turnier in Korntal-Münchingen

Mikel Musollaj, der Erfolgstrainer des Sportclubs Armare Waiblingen war sichtlich zufrieden: Vier seiner Schützlinge belegten am vergangenen Samstag beim 30. Internationalen Korntal-Münchingen Cup erste Plätze im Taekwondo Vollkontakt.

Armin Khodadadipour (A-Jugend bis 63 kg) hatte im Halbfinale eine Neuauflage des Finales der Baden-Württembergischen Meisterschaften der vergangenen Woche zu bestreiten: zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen traf er auf Semi Cakar vom Trainingszentrum Mittelbaden, den er – wie bereits eine Woche zuvor – in einem spannenden Kampf 8:20 besiegte. Im anschließenden Finalkampf gegen Claudio Daniels zeigte der Waiblinger seine ganze Klasse und verwies seinen Gegener aus Korntal-Münchingen mit zahlreichen Kopftreffern 4:16 auf die Plätze. Damit sicherte sich der frischgebackene Baden-Württembergische Meister seinen zweiten Turniersieg in zwei Wochen.

Auch Stephania Glazkow (C_Jugend bis 27 kg) zeigte sich in Hochform: Im Halbfinale gegen Euronia Bytyak aus Arnegg siegte die junge Waiblingerin mit 17:13, um anschließend im Finale gegen Mia Hoffman aus Korntal-Münchingen souverän aufzutrumpfen. Geschickt hielt sie Ihre Gegenerin auf Distanz und platzierte einen Treffer nach dem anderen bis zum 15:3 Endstand.

Adriana Jacob (C-Jugend bis 35 kg) konnte sich bei Ihrem zweiten Kampfturnier ebenfalls durchsetzten: Im Finale gegen Ela Calimariaus Eislingen gewann die Waiblingerin in einer kampfbetonten Begegnung mit 10:8.

Luka Musollaj - trotz seines Alters von 8 Jahren bereits ein „alter Hase“ im Vollkontakt - empfahl sich mit einem 29:0 Sieg gegen Nurettin Soudemir aus Schönaich ungefährdet fürs Finale. Mit einem 13:10 Sieg gegen Alban Hasant aus Wiesloch sicherte er sich seinen Turniersieg bei der D-Jugend bis 24 kg.

Collin Glock (A-Jugend bis 59 kg) und Deacon Hils (C-Jugend bis 39 kg) landeten ebenfalls auf dem Treppchen: Beide belegten dritte Plätze und komplettierten an diesem Wochenende die Waiblinger Erfolgsstory.(mru)

Meistertitel für Khodadadipour

Armin Khodadadipour vom Sportclub Armare Waiblingen gewinnt die Baden-Würrtembergische Meisterschften im Taekwondo Vollkontakt

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Taekwondo Vollkontakt in Biberach trafen sich am vergangenen Wochenende über 400 Kämpfer aus 36 Vereinen. Der Waiblinger Traditionsclub Armare war mit seiner Jugendmanschaft am Start.

Armin Khodadadipour (A-Jugend bis 63 kg) überzeugte in den Vorkämpfen und zog mit 14:1 gegen Daniel Brecht aus Ulm souverän ins Finale ein. Dort musste er jedoch alles geben. Erst in der drittenRunde einer kampfbetonten Partie gelang ihm ein 25:23 Sieg gegen Semi Cakar vom Taekwondo Trainingszentrum Mittelbaden. Damit sicherte sich der 16 jährige Waiblinger seinen ersten Titel als Landesmeister.

Auch Tim Garrin (C-Jugend bis 39 kg) und Stephanie Glazkov (C-Jugend bis 27 kg) gelang in ihrer Klasse der Einzug ins Finale. Hier konnten sie sich jedoch gegen ihre starken Gegner nicht durchsetzen. Beide brachten die Silbermedaille nach Waiblingen. (mru)

Württembergische Meisterschaften in Wernau

Wuerttembergische Meisterschaft 2016

Am Sonntag, dem 24.4.2016 zogen zwei alte Hasen und sechs Nachwuchssportler aus, um in Wernau bei den Württembergischen Meisterschaften im Taekwondo-Poomsae ihre Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Am Vormittag trat zunächst unser Nachwuchs in der Leistungsklasse 2 an. Obwohl es für jeden das allererste Turnier war, zeigten sie weder Scheu noch Respekt, ließen zahlreiche Gegner hinter sich und belegten fünfmal Plätze auf dem Treppchen:

Tim Gavrin 1. Platz, Philip Holzwarth 2. Platz, Adriana Jakob 3. Platz, Colin Holzwarth 3. Platz, Tobias Malik 3. Platz

Am Nachmittag mussten dann unsere beiden Routiniers der Leistungsklasse 1 antreten. Björn-Kristoffer Seibt musste sich einem 2. DAN-Träger geschlagen geben und holte den Vizemeistertitel nach Waiblingen. Helmut Paulsen hatte es mit dem Trainer des Seibt-Gegners zu tun und legte großartig vor. In der letzten Runde unterlief ihm ein kleines Missgeschick – trotz glänzendem Vortrag vergaß er einen Kampschrei und unterlag wegen 0,06 Pünktchen Hermann Dilger aus Blaufelden und wurde ebenfalls Vizemeister. Schweigen ist somit zumindest beim Taekwondo nicht Gold!

Dennoch gratulieren Trainer und Vorstand ganz herzlich und sind sehr stolz auf unsere Poomsae-Mannschaft.

 

Drei Meistertitel für Armare

Lucien Schrempf, Collin Glock und Nick Klein gewinnen die Württembergischen Meisterschaften im Taekwondo Vollkontakt in Ulm

Acht Kämpfer des Sportclub Armare Waiblingen traten am vergangen Samstag in Ulm bei den Württembergischen Meisterschaften im Vollkontakt an. Mit drei Erstplatzierten und vier weiteren Platzierungen auf dem Treppchen konnte Trainer Mikel Mussolaj zufrieden sein.

Lucien Schrempf (B-Jugend bis 45 kg) konnte sich bereits im Vorkampf gegen Hakan Türk aus Reutlingen souverän mit 11:3 durchsetzen. Im Finalkampf gegen Christian Alles aus Esslingen lag der Waiblinger zunächst mit 0:3 hinten, er stellte sich jedoch schnell auf den Kampfstil des Gegners ein und gewann den Finalkampf mit 12:5.

Auch Collin Glock (B-Jugend bis 61 kg) hatte im Vorkampf gegen Alessio Di Geatano aus Esslingen mit 6:0 leichtes Spiel. Im Finale gegen Tolgahan Belli aus Ulm konnte sich bis zum Ende der zweiten Runde keiner der Kämpfer richtig durchsetzen: 2:2 war der Stand nach Ablauf der regulären Kampfzeit. Doch Glock behielt die Nerven und setzte in der Verlängerung den Golden Point und sicherte sich den Turniersieg in seiner Klasse.

In der C-Jugend bis 39 kg kam es zu einem Waiblinger Finalkamp: Sowohl Deacon Hils als auch Nick Klein erreichten ungefährdet den Finalkampf, in welchem sich beide nichts schenkten. In einer kampfbetonten Partie setzte sich Nick Klein mit 21:20 knapp vor seinem Vereinskameraden durch und holte den dritten Titel nach Waiblingen.

Weitere zweite Plätze erkämpften Armin Khodadadipour (A-Jugend bis 63 kg) und Larissa Illing (B-Jugend bis 29 kg), Luca Mussolaj wurde dritter bei der D-Jugend bis 22 kg. (mru)


Der Vorstand und die Trainer gratulieren zur bestandenen Gurtprüfung am 23.03.2016:

Gurtprüfung März 2016

9.Kup: Christian Claassen, Serena Cappello, Simon Lessow, Paul Musollaj, Sonja Premerl, Luan Völker
8.Kup: Adelina Batagov, Tobias Malik, Lena Müller
7.Kup: Deacon Hils
6.Kup: Stephanie Glazkov, Thaksaporn Thiposot
2.Kup: Daniela Rohling

 

Armare Kämpfer siegen bei Kids Cup

Kid-Cup Gengenbach 11_2015

Sechs erste Plätze für Armare Nachwuchs beim Kids Cup in Gengenbach

Am vergangenen Samstag trafen sich 300 Kämpfer aus dem süddeutschen Raum zum Nachwuchsturnier „Kids Cup“ in Gengenbach. Der Waiblinger Sportclub Armare war mit neun Startern prominent und erfolgreich vertreten.

Stefanie Glatzkow (D-Jugend bis 22 kg) hatte gleich zu Beginn einen guten Start: Gegen Tsinatala Efthymia aus Gengenbach landete sie einen souveränen 13:0 Sieg und stand im Finale gegen Nadine Merger aus Schwäbisch Gmünd. Hier kämpfte sie sich mit zahlreichen Push Kicks zum Pausenstand mit 17:7 in Führung. Am Ende des Kampfes holte die Gegnerin nochmals auf. Dennoch konnte die Waiblingerin den Finalkampf mit  25:19 für sich entscheiden.

Vereinskamerad Luka Mussolaj (D-Jugend bis 20 kg) ließ sich im Finale gegen Jakob Brecht aus Gengenbach nicht viel Zeit. Nach wenigen Sekunden Kampfzeit landete er mit einem Kopftreffer einen K.O.-Erfolg und holte den zweiten Sieg nach Waiblingen.

Auch Tim Garrin (D-Jugend bis 35 kg) konnte sich gegen Silas Kienzle aus Karlsruhe mit 10:7 im Finale durchsetzen, ebenso wie Deacon Hils, der bei der C-Jugend bis 38 kg seinen Finalgegner Dimitrios Tzartsanis aus Reutlingen mit zahlreichen Kopftreffern beim Endstand von 17:7 auf die Plätze verwies.

Lucien Schrempf (B-Jugend bis 41 kg) hatte mit Maik Becker aus Hambrücken eine harte Nuß zu knacken. Nach zwei kampfbetonten Runden stand es am Ende 16:16. Der Golden Point musste die Entscheidung bringen. Hier behielt der Waiblinger eiserne Nerven: Mit einem schnellen Tritt landete Schrempf den ausschlaggebenden Siegtreffer. Auch Jessica Illing (B-Jugend bis 41 kg) zeigte im Kampf gegen Ümmü Yilidirim aus Pforzheim ihre Routine. Mit 8:3 holte sie den sechsten Sieg an diesem Wochenende nach Waiblingen.

Ihre Schwester Larissa (C-Jugend bis 28 kg) und Armin Khodadadipour (A-Jugend bis 63kg) erreichten zweite Plätze und komplettierten somit die Waiblinger Erfolgsserie.

Armare-Erfolgstrainer Mikel Mussolaj  zeigte sich zufrieden: „Unsere Nachwuchsmannschaft hat sich in optimaler Form gezeigt. Im nächsten Jahr starten wir durch.“
(mru)

 

Kodadadipour siegt in Rottenburg

Armin Khodadadipour siegt beim 20. Internationalen Taekwondo Neckar-Pokalturnier in Rottenburg

Beim diesjährigen Taekwondo Vollkontakt-Turnier in Rottenburg trafen sich am vergangenen Samstag 340 Starter aus fünf Nationen. Der Sportclub Armare entsandte seine Mannschaft mit 8 Startern und brachte sechs Platzierungen auf dem Treppchen nach Hause.

Armin Khodadadipour konnte sich gleich zu Beginn mit einem klaren 12:0 Erfolg gegen Nicola Stancovic aus der Schweiz durchsetzen. Dabei erzielte der Waiblinger alle Punkte durch Treffer an den Kopf. Im Finale traf er auf Sandro Vemhey aus Holzgerlingen, der sich ebenfalls souverän für den Finalkampf in der Klasse bi 63 kg empfahl. In einer kampfbetointen Partie konnte sich der Waiblinger jedoch mit 13:6 durchsetzen und sicherte sich somit den Turniersieg.

Sein Vereinskamerad Gianluca Lista (A-Jugend bis 73 kg) unterlag im Finale gegen Piet Latusek aus Frankreich mit 11:16 und musste sich mit einem zweiten Platz zufrieden geben.

Dritte Plätze erzielten Stephanie Glatzkov (D-Jugend bis 24kg), Nick Klein (C-Jugend bis 32kg), Deacon Hils (C-Jugend bis 39 kg) und Colling Glock (B-Jugend bis 57kg). (mru)

Landesmeistertitel verteidigt!

Poomsae Baden-Württembergische Meisterschaften 10_2015

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Markdorf/Bodensee am 10.10.2015 trat diesmal eine etwas kleinere Poomsae-Manschaft an als üblich.

Jedoch: Vier Teilnehmer und vier Podestplätze - das nennt man wohl einen vollen Erfolg!

Björn-Kristoffer-Seibt fackelte nicht lange. Gleich mit seinem ersten Lauf machte er deutich, wo die Spitze in seiner Klasse zu suchen war. Wie in 2014 sicherte er sich auch 2015 den Titel des baden-württembergischen Landesmeisters.

Jessica Illing erreichte einen hervorragenden 2. Platz und somit den Vizemeistertitel in einer stark besetzten Gruppe. Es war das ersteTurnier in ihrer neuen Leistungsklasse.

Eugen Allmendinger und Helmut Paulsen bei den Herren/Masters rundeten das Ergebnis mit zwei dritten Plätzen ab.

Wir gratulieren herzlichst und wünschen unserer Vollkontakt-Manschaft bei ihren Landesmeisterschaften am 17.10.2015 in Wiesloch ebenfalls viel Erfolg!

 

Erfolgreiche Kup-Prüfung am 17.07.2015

Kup-Prüfung_07_2015

Armare Manschaft erfolgreich beim Waiblinger Stadtlauf am 21.06.2105

Waiblinger Stadtlauf 2015stadtlauf2

Drei Meistertitel für Armare

Armin Württembergische Meisterschaft 2015Christos Württembergische Meisterschaft 2015Gianluca Württembergische Meisterschaft 2015


Christos Papadopoulos und Gianluca Lista holen den Titel des Württembergischen Meisters im Taekwondo-Vollkontakt nach Waiblingen. Eugen Allmendinger sichert sich den Titel im Formenlauf.

Am vergangenen Samstag traf sich in Stuttgart die Elite der württembergischen Taekwondo-Kämpfer um den Meister im Vollkontakt zu ermitteln.

Christos Papadopoulos vom Sportclub Armare hatte in der Klasse bis 68 kg der Erwachsenen einiges zu tun. In einem harten Kampf konnte er sich nur knapp mit 18:15 gegen Dominik Rether aus Stuttgart durchsetzen. Im Finalkampf gegen Philipp Truckasess aus Reutlingen lief der Papadopoulos zur Hochform auf: Mit drei Kopftreffern sicherte sich der Waiblinger den Turniersieg und seinen ersten Titelgewinn in der Altersklasse der Erwachsenen.

Auch Gianluca Lista (A-Jugend bis 73 kg) war nicht zu schlagen: Mit einem überlegenen 17:2 Sieg gegen Dragon-Do Steidtle aus Göppingen holte er den zweiten Titel nach Waiblingen.

Bereits eine Woche vorher erkämpfte sich Eugen Allmendinger den Meistertitel im Taekwondo-Formenlauf in der Altersklasse der bis zu 39 jährigen.

Den zweiten Platz erkämpften sich im Vollkontakt Armin Khadadadipour (A-Jugend bis 63 kg), Collin Glock (B-Jugend bis 53 kg) sowie Lucien Schrempf (B-Jugend bis 41 kg). Im Formenlauf errangen Helmut Paulsen (Master bis 59 Jahre) und Björn-Kristoffer Seibt (Jugend C bis 13 Jahre) jeweils den Titel des Fizemeisters. (mru)

 

Ein Meister und zwei Vizemeister in der Leistungsklasse 1 für ARMARE!

 

EugenDornstadt2015KleinHelmutDornstadt2015KleinBjörnDornstadt2015Klein

Am 18.4.2015 stellten sich unsere Aktiven in Dornstadt bei den Württembergischen Poomsae-Meisterschaften der Konkurrenz. Mit Bravour und Überlegenheit errang Eugen Allmendinger den Meistertitel bei den Senioren 2 der bis zu 39 jährigen. Bereits in der ersten Runde zeigte er seine Klasse und ließ sich auch in der Finalrunde nicht mehr bezwingen.


Helmut Paulsen zeigte bei den Master bis 59 Jahren eine überzeugende Leistung und krönte seinen Auftritt mit dem Gewinn des Vizemeistertitels. Lokalmatador Trung Mach war in bestechender Form und lag knapp vor ihm.


Björn-Kristoffer Seibt in der Klasse der Jugend C bis 13 Jahren hatte ein bisschen mehr Arbeit und musste sich gegen 8 Konkurrenten behaupten. Schnell zeigte sich, dass es zu einem direkten Zweikampf mit seinem Erzrivalen, Marco Dilger (bereits 2. Poom!) aus Ulm werden würde. In den letzten beiden Jahren konnte er ihn distanzieren, aber dieses Mal musste er sich trotz gutem Vortrag geschlagen geben und holte den zweiten Vizemeistertitel nach Waiblingen.


Pasquale LaPenna, Lea Lenk, Alicia Tikovsky und Jessica Illing belegten in ihren Klassen gute Mittelfeldplätze. Die Konkurrenz dort war sehr hart, teilweise spielten dem einen oder anderen die Nerven einen Streich oder aber der Trainingsrückstand war doch etwas zu groß.


Es war ein guter und erfolgreicher Tag für das ARMARE Taekwondo und wir freuen uns schon darauf, wenn noch in diesem Jahr unser Nachwuchs an den Start geht!“

 

Wir haben erfolgreich am „Erste Hilfe Kurs für Kids“ teilgenommen!


Am 07.03.2015 führte Daniela Laufer-Weiß vom DRK im Armare einen
„Erste Hilfe Kurs für Kids“ durch.
EHilfe2015_1
Wir lernten wichtige Verhaltensregeln für den Ernstfall und einige Grundlagen der Ersten Hilfe.

Fleißig wurde die 5 „W“-Regel (wie melde ich mich richtig am Telefon) und auch die stabile Seitenlage geübt.

Auch das richtige Anlegen von Pflaster und Verbände wurden ausgiebig probiert.

EHilfe2015_2EHilfe2015_3

EHilfe2015_4EHilfe2015_5

 

 

Jahreshauptversammlung 2015

Liebe Mitglieder, hier das Ergebnis der Neuwahlen:

1.Vorsitzender: Ralf-Rainer Seibt
2. Vorsitzender: Andreas Hätinger
Schatzmeister: Helmut Paulsen
Kassenwart: Constance Gregorius 
Sportwart: Pasquale La Penna
Technischer Leiter Fitness:   Niko Likidis
Jugendleiter: Constance Gregorius
Schriftführer: Helmut Paulsen

Kassenprüfer:

Raymond Etzel und Tamara Grimm

   
Ferner hat der Vorstand folgende Posten bestätigt:

Pressewart: Markus Rubenbauer
Jugendwarte: Jessica Illing und Collin Glock

Für langjährige Mitgliedschaft wurden heute geehrt:

25-jährige Mitgliedschaft: (goldene Nadel mit 1 Brillant) Peter Popp

35-jährige Mitgliedschaft: (goldene Nadel mit 3 Brillanten) Paul Berchtold

 

Armare Nachwuchs setzt sich durch

Luca Musollaj, Gianluca Lista, Armi Khadadapour und Lucien Schrempf siegen beim Kids Cup in Gengenbach, Collin Glock wird Zweiter

Ein breites Grinsen durchzieht das Gesicht von Armare Erfolgstrainer Mikel Musollaj: Die gesamte Mannschaft des Waiblinger Taekwondo-Clubs stand am vergangenen Samstag beim Kids Cup in Gengenbach auf dem Treppchen, erstmalig auch sein Sohn Luca.

Der erst sechs-Jährige konnte sich bei seinem ersten Vollkontakt-Wettkampf im Finale der Bambini-Klasse durchsetzen. Mit 22:18 schlug er in einer kampfbetonten Begegnung seinen Gegner Mirko Becker vom Club des Gastgebers. Nicht zu schlagen war ebenfalls Armin Khadadapour: in der Klasse der B-Jugend bis 63 kg setzte er sich im Finalkamp gegen Boris Yildiz aus Pforzheim souverän mit 6:0 durch. 

Auch Vereinskamerad Gianluca Lista konnte sich mit einem 7:3-Sieg über Peter Walter aus Baden-Baden in der A-Jugend bis 58 kg als Turniersieger empfehlen, genauso wie Lucien Schrempf, der bei der B-Jugend bis 37 kg Finn Köster aus Genegnbach mit 9:3 auf die Plätze verwies.

Collin Glock hatte mit einem 6:3-Sieg gegen Benjamin Graber aus Grenzach bei der B-Jugend bis 53 kg einen guten Start. Im Finalkampf gegen Emre Tugrul aus Pforzheim musste er sich jedoch knapp mit 7:8 mit dem zweiten Platz zufrieden geben. (mru)

 

 

Vier Meistertitel für Armare Waiblingen

Wettkampf Winnenden2015

Eugen Allmendinger, Amelie Oettinger, Björn-Kristoffer Seibt und Alicia Tikovsky siegen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, Collin Glock und Gianluca Lista beim internationalen Korntal-Münchingen Cup.

Am vergangen Samstag traf sich die Elite der Taekwondo Formenläufer in Winnenden zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften. Armare Waiblingen war mit sieben Startern vertreten. Björn-Kristoffer Seibt, amtierender Württembergischer Meister, musste den Reigen eröffnen und legte in einem fulminanten Auftritt schon im ersten Durchgang seiner Leistungsklasse die Latte ganz weit nach oben. Mit einem souveränen zweiten Durchlauf und einem deutlichen Abstand zum zweitplatzierten Paul Möhler, aus Karlsruhe, sicherte er sich den Landesmeistertitel 2014.

Alicia Tikovsky hatte harte Konkurrenz, konnte sich aber ebenfalls bereits im ersten Durchgang an die Spitze des Feldes setzen. Unbeirrt und mit Nervenstärke ließ sie auch im zweiten Durchgang nichts mehr anbrennen und holte den 2. Meistertitel für Armare. Amelie Öttinger und Eugen Allmendinger komplettierten den Erfolg des Waiblinger Taekwondo-Vereins mit zwei weiteren Titelgewinnen. Abgerundet wurde das gute Ergebnis der Waiblinger Equipe durch den Routinier Helmut Paulsen der sich einen dritten Platz in der Master-Klasse erkämpfte.

Die Kampfmannschaft des Armare Waiblingen trat am gleichen Tag beim Internationalen Korntal Münchingen Cup an. Collin Glock war nicht zu stoppen: Mit Siegen gegen Ioannis Koukaras und Mehmet Ali Akgül (beide aus Schwäbisch Gmünd) holte er sich den Sieg bei der B-Jugend bis 53 kg Auch Gianluca Lista zeigte mit einem 14:2 Sieg im Halbfinale gegen den Karlsruher Shawn Siegrist einen hervorragenden Einstieg ins Turnier. Gegen Rasi Moussi aus Tuttlingen gelang ihm ein überlegener 20:13 Sieg im Finalkampf. Armin Khadadadipour (B-Jugend bis 57 kg) und Christos Papadopoulos (A-Jugend bis 68 kg) konnten sich ebenfalls für den Finalkampf qualifizieren, mussten sich jedoch jeweils mit einem Treffer Rückstand mit dem zweiten Platz zufrieden geben, genauso wie Larissa Illing, die bei Ihrem ersten Kampfturnier in der Klasse der D-Jugend bis 24 kg antrat. (mr)

 

Armare beim Familiensporttag am 28.9.2014

 

Armare-Waiblingen zeigt mit anderen Kampfsportvereinen die Vielseitigkeit asiatischer Kampf- und Verteidigungssportarten. Es werden Workshops für die Besucher angeboten, um ihnen die faszinierenden und für Körper und Geist höchst anspruchsvollen Bewegungsformen näher zu bringen.

  • 10:00 Uhr VfL Kampfsport
  • 11:00 Uhr FSV Karate
  • 12:00 Uhr Aikido
  • 13:00 Uhr Armare Taekwondo
  • 14:00 Uhr VfL Kampfsport
  • 15:00 Uhr FSV Karate
  • 16:00 Uhr Aikido
  • 17:00 Uhr Armare Taekwondo

 

Herzlichen Glückwunsch zur Gurtprüfung

 

GruppenbildGurtPruefung07_2014

Gurtprüfung am 25. Juli 2014. Die erfolgreichen Teilnehmer.

Gurtprüfung 1_2014

Unsere jüngsten Armare-Kids haben ihre erste Gurtprüfung zum weiß/gelb Gürtel erfolgreich bestanden.

Gurtprüfung 2_2014

Und auch die höheren Farbgurte haben erfolgreich ihre Prüfung absolviert.

 

Armare räumt in Nagold ab!

Lea_Lenk_Nagold2014 Gianluca_Lista_Nagold2014

Waiblinger Erfolgsclub mit 14 Startern beim internationalen Schwarzwaldpokal, davon sechs Erstplatzierte, alle Starter auf dem Treppchen.

Der Internationale Schwarzwaldpokal ist eines der wenigen Turniere in der Saison, wo Formenläufer und Vollkontaktkämpfer im Taekwondo gleichzeitig starten. So ist es auch gute Tradition beim Sportclub Armare eine gemischte Mannschaft mit bei diesem Turnier ins Rennen zu schicken, und die räumte am vergangenen Samstag so richtig auf!

Bei den Formenläufern überraschte Amelie Oettinger (Jugend bis 17 Jahre) Mit viel Konzentration und einem unbändigen Siegeswillen setzte sie bei der Jugend bis 17 Jahre an diesem Tag Maßstäbe: Bereits in der Vorrunde sicherte sie sich die erste Position und ließ den Turniersieg nicht mehr nehmen.
Auch Routinier Eugen Allmendinger gelang bei den Senioren bis 39 Jahren ein 1. Platz.

Christos Papadopoulos kämpfte sich im Vollkontakt mit einem 20:4-Erfolg ins Finale der A-Jugend bis 63 kg. Dort musste er gegen Corvin Caydan aus Bruchsal in einem ausgeglichenen Kampf alles geben, um sich letztendlich mit 16:13 durchzusetzen.

Auch Janic Gregorius stand an diesem Tag im Finale der B-Jugend bis 65 kg und bewies gegen Nico Kretschmer aus Ulm seine Klasse: Mit perfekter Deckung und schnellen Körpertreffer gelang dem Waiblinger ein verdienter 14:6 Erfolg.

Gianluca Lista fand keinen Gegner in der Klasse bis 68 kg und trat daher freiwillig in der Klasse bis 78 kg an, wo er Lars Kaiser aus Winnenden durch schnelle Tempowechsel und überraschende Kopftreffer mit 16:2 deplatzierte.

Den sechsten Sieg für Waiblingen holte Armin Khodadadipour in der B-Jugend bis 57 kg.

Zweite Plätze konnten im Formenlauf Björn-Kristoffer Seibt bei den bis zu 13 Jährigen erringen, genauso wie Lea Lenk, die sich in der Klasse der Schwarzgurt-Träger mit sehr guten Vorträgen nur ihrer ewigen Konkurrentin Melissa Gübra aus Stuttgart geschlagen geben musste.

Auch Collin Glock konnte sich beim Vollkontaktwettbewerb der B-Jugend bis 53 kg einen zweiten Platz erkämpfen.

Dritte Plätze erreichten Nino Jasarevic, der sich bei den Senioren bis 68 kg im Halbfinale nur knapp mit 12:13 gegen den ehemaligen Europameister Mergin Krasnici aus der Schweiz geschlagen geben musste, Lucien Schrempf (C-Jugend bis 38 kg) , der gegen Leon Kapplan aus Stuttgart erst im Golden Point den Kürzeren zog, ebenso wie Diana Gebert und Björn-Kristoffer Seibt, die sich im Paarlauf mit bis zu 7 Jahre älteren Paaren messen mussten. Auch im Einzel erlief sich Diana, genau wie Ihr Bruder Kevin Gebert einen dritten Platz.

Mit 14 Platzierungen bei 14 Startern ein optimaler Auftakt in die Sommersaison 2014 für Armare Waiblingen.  (mru)

 

 

 

Meistertitel für Seibt, Paulsen wird Vizemeister 

WuerttMeisterschaftFormenlauf1 WuerttMeisterschaftFormenlauf2

Bei den württembergischen Meisterschaften der Formenläufer am 12. April in Plüderhausen glänzte Armare Waiblingen durch rege Beteiligung: Nicht weniger als acht Starter im Einzel und eine Beteiligung im Paarlauf schickte der Waiblinger Traditionsclub ins Rennen.


Björn-Kristoffer Seibt (C-Jugend) war auch nach seinem Wechsel in die LK 1 ein Garant für Waiblinger Erfolge. Bereits in der Vorrunde ließ er nichts anbrennen und hielt die Konkurrenz durch die beste Bewertung auf Distanz. In der Endrunde setzte er als letzter Starter noch einen oben drauf und toppte seine Bewertung.

Damit holte sich Seibt durch gute Koordination und eine starke mentale Leistung erneut den Meistertitel und verwies acht Gegner auf die Plätze.
Auch Helmut Paulsen hatte in der Masterklasse wie in den Jahren zuvor einen Platz auf dem Treppchen abonniert: Ihm gelang ein hervorragender zweiter Platz.

Alicia Tikovsky (C-Jugend) konnte sich durch konzentriertes Vorgehen im Feld von 9 Starterinnen auf den dritten Platz vorarbeiten. Dabei musste sie duch Punktgleichheit mit Ihrer Gegnerin noch ins Stechen, wo sie sich dank hervorragender mentaler Leistung durchsetzen konnte.

Auch Eugen Allmendinger gelang bei den Senioren ein dritter Platz, ebenso wie Paulsen und Seibt WOP-Finale.
Damit gelangen den Waiblingern an diesem Wochenende 6 Plätze auf dem Treppchen bei Einzelwertungen.

Damit aber nicht genug: Alicia Tikowsky und Björn-Kristoffer Seibt konnten sich im Paarlauf ebenfalls einen dritten Platz bei den Schülern erkämpfen.

Tamara Grimm, Pasquale La Penna, Lea Lenk und Amelie Oetinger schlugen sich achtbar und verpassten jeweils nur knapp eine Platzierung auf dem Treppchen.

 

 

Württembergischer Meistertitel für Lista und Papadopoulos

Wuertt_Meisterschaft2014

Gianluca Lista und Christos Papadopoulos holen den Titel des Württembergischen Meisters im Taekwondo Vollkontakt nach Waiblingen, alle Waiblinger auf dem Treppchen.

 

Am vergangenen Samstag trafen sich die württembergischen Taekwondo-Kämpfer in Bietigheim-Bissingen zur Landesmeisterschaft im Vollkontakt. Gianluca Lista vom Sportclub Armare Waiblingen hatte in der A-Jugend bis 68kg einen guten Einstieg ins Viertelfinal. Gegen Daniel Schwarzkopf aus Althütte gewann Lista bereits in der ersten Runde mit 7:0. Ganz anders sah es gegen Bala Mücahit aus Hedelfingen aus: In einem furiosen Kampf mit vielen Kopftreffern auf beiden Seiten konnte sich der Waiblinger nur knapp mit 23:20 durchsetzen und schaffte damit den Einstig ins Finale. Hier siegte der Waiblinger souverän gegen Allain Rees aus Tuttlingen mit 15:1 und holte den ersten Titel nach Waiblingen.


Auch Christos Papadopoulos (A-Jugend bis 63 kg) war im Finalkampf gegen Mike Hilgert aus Öhringen nicht zu schlagen. Der Waiblinger zermürbte seinen Gegner mit aggressiven Push-Kicks, so dass dieser  beim Stand von 8:1 das Handtuch warf.


Auch Lucien Schrempf (C-Jugend -37 kg) konnte sich mit einem 10:3 Sieg gegen Luco Orec aus Öhringen souverän ins Halbfinale vorkämpfen. Hier musste er gegen Daniel Klassen aus Weingarten alles geben: In einem heißen Kopf an Kopf-Rennen gegen Daniel Klassen aus Weingarten schaffte er mit 16:14 letztlich den Einzug ins Finale. Dort traf er auf Da Chene aus Friedrichshafen und musste sich in einem gut geführten Kampf nach einigen zweifelhaften Entscheidungen der  Kampfrichter mit einem 5:6 Ergebnis und somit mit dem Fizetitel zufrieden geben.


Jessica Illing (Jugend B bis 41 kg) und Janic Gregorius (A-Jugend bis 68 kg) erkämpften sich in Ihrer Klasse jeweils einen respektablen dritten Platz. (mru)

 

Lista gewinnt in Tuttlingen

TuttlingenTurnier03_2014_1TuttlingenTurnier03_2014_2


Über zweihundert Starter aus Deutschland, Italien und der Schweiz trafen sich am vergangenen Samstag in Tuttlingen zum 11. Internationalen Tuttlinger Taekwondo-Vollkontakt-Turnier.

Erfolgreichster Starter der Armare-Mannschaft war Gianluca Lista (A-Jugend bis 68 kg), der seinen Viertelfinalgegner Murcat Baigner aus der Schweiz souverän mit 8:4 besiegte. Auch Justin Reich aus Ulm hatte gegen den Waiblinger Routinier nicht den Hauch einer Chance: Mit 3 gesprungenen Tritten und zwei Kopftreffern machte Lista das 12:0 Ergebnis klar. Erst im Finalkampf machte er es nochmals spannend. Zum Ende der regulären Kampfzeit stand es nach einem taktisch geführten Kampfes 1:1. Doch Lista behielt die Nerven, setzte den Golden Point und sicherte sich so den Turniersieg.
Auch Lucien Schrempf (C-Jugend bis 38 kg) hatte einen guten Start im Halbfinale: mit einem 7:0 Erfolg gegen Varol Esen aus Gebratshofenen legte der Waiblinger gut vor, konnte sich im Finale gegen Nathan Maier aus Ulm nicht durchsetzen: Er gab den Kampf mit 2:18 ab und wurde Zweiter.
Die übrigen Starter aus dem Armare Team hatten an diesem Kampftag kein Glück, sie schieden im ersten Kampf aus. (mru)

 

Meistertitel für Papadopoulos

 

Christos Papadopoulos gewinnt die Baden-Württembergische Meisterschaften im Taekwondo-Vollkontakt, Vize-Titel für Kim Vivian Kreuzer und Natasa Prijeviz, Nino Jasarevic wird Dritter

In Wiesloch trafen sich am vergangenen Wochenende die Taekondo-Vollkontakt-kämpfer um den Titel des Baden-Württembergischen Meisters unter sich zu ermitteln.Christos Papadopoulos vom Sportclub Armare Waiblingen war an diesem Tag unschlagbar. Mit 11:0 gegen Alexander Peter aus Markdorf zog der Waiblinger ohne Gegentreffer ins Finale ein. Hier traf er auf David Kraft aus Blaufelden, dem er mit einem Gewitter aus schnellen Fußkombinationen und Kopftreffern keine Chance ließ. Mit 5:0 zur Pause und einem 14:1-Endstand sicherte sich Papadopoulos überlegen den Meistertitel in der A-Jugend bis 63 kg.

Kim Vivian Kreuzer, hatte Ihre ersten Baden Württembergischen Meisterschaften in der C-Jugend der LK 1 zu bestreiten. Im ersten Kampf lieferte sich die Waiblingerin einen offenen Schlagabtausch gegen die bereits international erfahrene Azrahan Ay aus Herrenberg, aber weder in der ersten noch in der zweiten Runde gelang es einer der beiden Kämpferinnen einen Treffer zu setzen. Somit entschied der Golden Point in der dritten Runde, den Kreuzer für sich entscheiden konnte. Finalgegnerin Anastasia Rovitis aus Aalen glückte gleich zu Beginn des Kampfes ein gedrehter Kopftreffer, der mit 4 Punkten gewertet wurde. Danach konnte sich die Waiblingerin mit guter Deckung zwar schadlos halten, jedoch gelang ihr auch der Ausgleich nicht mehr. Mit 0:4 gewann Kreuzer den Vizetitel, ebenso wie Ihre Vereinskameradin Natasa Prijevic, die sich ebenfalls mit 0:4 im Finale der A-Jugend bis 49 kg gegen Senei Gülca vom TKD Ostalb geschlagen geben musste

Armare Routinier Nino Jasarevic gelang im Halbfinale zunächst ein guter Auftakt gegen Anton Noak aus Tuttlingen: Mit 1:0 nach der ersten Sekunde und einem Pausenstand von 14:3 sah alles nach einem Durchmarsch des Waiblingers aus. Noak konnte sich jedoch auf 15:15 heranarbeiten. Am Ende hatte der Tuttlinger die besseren Nerven und entschied den Kampf mit 24:22 für sich. Jasarevic holte sich den dritten Platz und damit die vierte Platzierung an diesem Tag für Armare nach Waiblingen.  (mru)

 

 

  

 

Armare im Europapark

GruppenbildEuropapark2013

 

Gurtprüfung am Freitag, den 19.07.2013  

Am Freitag, den 19. Juli fand die Sommer-Gurtprüfung statt. Alle Prüflinge traten gut vorbereitet zur Prüfung an und zeigten das erlernte Programm. Der Schwerpunkt lag wie immer im Bereich Technik (Formen und 1-Schritt Kampf). Hier bewiesen die Formenläufer Eugen und Amelie ihr Können. Aber auch der Nachwuchs präsentierte sich in guter Form und erhielt insgesamt gute Bewertungen.  Der Prüfer, Rudi Krupka, 6.Dan, war mit der Leistung unserer Prüflinge zufrieden und lobte die gute Arbeit unserer Trainer. Hier die Prüfungsergebnisse:   7 Kup: Armin Khodadadipour Dennis Wilhelm 6.Kup: Christos DeligiannidisAnn-Kathrin Lang 4.Kup: Diana GebertKevin Gebert Kim-Vivian KreuzerDaniela RohlingBjörn-Kristoffer Seibt 2.Kup: Eugen AllmendingerJanic GregoriusAmelie Oetinger 1.Kup: Jessica IllingDer Vorstand und die Trainer gratulieren zur bestandenen Prüfung !!!!

 

Armare Kämpfer auf dem Treppchen

Erste Plätze für Kreuzer, Athanassiadis und Lista im Taekwondo- Vollkontakt beim internationalen Bodensee-Pokal in Friedrichshafen

410 Teilnehmer trafen sich am vergangenen Samstag zu fünfzehnten internationalen Bodenseepokal in Friedrichshafen, um die besten Taekwondo-Vollkontaktkämpfer aus acht Nationen zu ermitteln.Die Kampfmannschaft des Soprtclubs Armare Waiblingen konnte sich durchweg auf dem Treppchen positionieren:Kim Vivian Kreuzer wurde Ihrer Favoritenrolle in der C-Jugend bis 32 kg gerecht. Im Viertelfinale verwies sie Greta Legler aus Saulgau mit 14:0 souverän auf die Plätze. Auch im Halbfinale hatte Melissa Wonike aus Ailingen keine Chance: Nach 22 Sekunden Kampfzeit warf sie frustriert beim Stand von 6:0 das Handtuch. Auch gegen Wonikes Vereinskameradin Kubra Fenk aus Aildingen konnte sich die Waiblingerin problemlos durchsetzen. Den 4:2 Pausenstand verwandelte die Waiblingerin durch aggressive, harte Angriffe in einen ungefährdeten 8:3 Sieg. Gianluca Lista hatte mit Tekmel Ender aus Tübingen einen harten Brocken im Finalkampf der A-Jugend bis 63 kg. Schnell lag der Waiblinger mit 0:6 im Rückstand, den er durch zwei beherzte Kopftreffer zum 6:6 Pausenstand ausglich. Der erbitterte Schlagabtausch in der zweiten Runde brachte keinem der beiden Kontrahenten einen Vorteil. Erst vier Sekunden vor Schluss konnte Lista durch einen wohlplatzierten Konter den 17 zu 16 Endstand und damit den Turniersieg klar machen.Ioannis Athanassiadis bot bei den Herren bis 74 kg zwei ungefährdete Siege bis zum Finale. Hier traf der Waiblinger auf Roberto Lanzare aus Mailand. In einem taktisch geführten Kampf wagte sich keiner der Kämpfer aus der Deckung, somit stand es zum Ende der zweiten Runde erst 4:4. Erst zum Ende der dritten Runde zeigte Athanassiadis seine Klasse und überraschte den Gegner mit einem langgestreckten Kopftreffer und einem anschließenden Kick auf den Körper. Mit einem Endstand von 9:4 machte der Waiblinger den dritten Sieg für die Waiblinger Equipe perfekt.Lucien Schrempf konnte sich bei seinem ersten Turnier als C-Jugendlicher in der Klasse bis 32 kg mit zwei Siegen ins Finale durchkämpfen. Hier musste er sich jedoch der körperlichen Überlegenheit seines Gegners geschlagen geben. Beim Endstand von 20:6 landete Schrempf ebenso auf dem zweiten Platz wie Colin Glock bei der B-Jugend bis 49 kg. Jessica Illing erkämpfte sich in der B-Jugend bis 37 kg den dritten Platz. (mr)

 

Armare Läufer-Team erfolgreich beim Waiblinger Stadtlauf am 16.06.2013

StadtLauf1aStadtLauf1b

Am 16.06.2013 veranstaltete die Stadt Waiblingen den 44. Waiblinger Stadtlauf.

Armare war mit 18 hochmotivierten Startern dabei und erreichte den 2. Platz in der Mannschaftswertung im 1400m Jugendlauf.Bei 26 Grad und herrlichem Sonnenschein ging es für unsere jüngsten Läufer Diana,  Kevin T. und Björn pünktlich um 12.00 Uhr mit weiteren 90 Teilnehmern an den Start. Die 1400 m führten quer durch die Waiblinger Innenstadt. Die Konkurrenz war groß, denn es liefen viele Leichtathleten vom VFL Waiblingen mit. Alle 3 Läufer liefen super Zeiten für die 1400m. Die 2. Gruppe (insgesamt 33 Starter) mit Armin, Kevin G. Maurizio sowie Collin G. starteten ebenfalls unter hartem Konkurrenzdruck und erreichten den 2. Platz in der Mannschaftswertung. 6 km Läufer    Um 15:15 Uhr ging es für unsere 6 km Läufer Mikel, Giovanni, Lea, Christos, Oksana, Simon, Gianluca, Janic, Amelie, Gjevalin, Josef bei wolkenlosem Himmel und drückender Hitze an den Start. Die Strecke führte durch die aufgeheizte Innenstadt weiter durch die Talaue zurück an den Start- und Zielpunkt am Waiblinger Rathaus. Der schnellste Armare-Läufer im Team war Christos.

 

"Alteherren-Mountainbike-Tour" im Remstal

RadtourAH1RadTourAH2RadtourAH3

Am Sonntag den 2. Juni unternahmen die "Alten Herren" des Armare eine Mountainbikeausfahrt. Allen voran, die beiden Routiniers Giovanni Lista und Eddo Jasarvic, begleitet von Mikel Musollaj und Markus Rubenbauer Auch 2 weitere Freunde aus dem jeweiligen privaten Umfeld waren am Start Im Schweisse des Angesichts wurden nacheinander Korber Kopf, Hörnleskopf und Kleinheppacher Kopf erklommen, nach 1,5 Stunden standen zum Schluss mehr als 20 km und 600 Höhenmeter auf der Uhr. Spass hat es allen gemacht, es war mit Sicherheit nicht die letzte Ausfahrt!

 

Armare Taekwondo-Mannschaft triumphiert in Nagold

CpapadopoulosNagold_kl

Das Foto zeigt Christos Papadopoulos (blaue Weste) beim gut plazierten Kopftreffer im Finalkampf gegen Philipp Reim aus Rottenburg
15 Armare Taekwondo-Athleten holen beim 20. Internationalen Schwarzwaldpokal neunmal Gold, einmal Silber und fünfmal Bronze nach Waiblingen.

Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte des Armare zogen sechs Formenläufer und neun Kämpfer als geschlossene Mannschaft aus und zeigten am Samstag in Nagold, dass man in Waiblingen erfolgreichen Taekwondo-Wettkampfsport betreibt.

Im Formenlauf sicherten sich die Routiniers Pasquale La Penna und Eugen Allmendinger ebenso wie die Schülerin Diana Gebert unangefochten jeweils den 1. Platz in ihrer Alters-Und Leistungsgruppe. Lea Lenk, Trägerin des schwarzen Gürtels der Jugend, musste sich lediglich einer Konkurrentin unterordnen und holte sich Silber. Kevin Gebert und Björn-Kristoffer Seibt rundeten das Ergebnis der Formenläufer mit zwei dritten Plätzen ab.

Mit dieser hervorragenden Teamleistung erkämpften sich die Armare-Formenläufer erstmalig einen dritten Platz in der Mannschaftswertung eines Turnieres.

Auch bei den Vollkontakt-Kämpfern blieb an diesem Samstag kein Auge trocken: Janic Gregorius (B-Jugend bis 61 kg) traktierte seinen Final-Gegner Samuel Friedrich aus Mainz derart heftig, dass dieser bereits in der zweiten Runde aufgeben musste. Seine Vereinskameradin Kim Vivian Kreuzer (C-Jugend bis 32 kg) hatte zunächst mit Anja Schneider aus Schwäbisch Gmünd einen harten Brocken vor sich, den sie nur mit 3:2 nach Kopftreffer auf die Plätze verweisen konnte.Im Finale gegen Fatma Totzlu vom Gastgeberverein Nagold jedoch ließ die Waiblingerin der Gegnerin keine Chance und landete mit vier Kopftreffern einen klaren 15:3 Sieg. Auch Gianluca Lista (A-Jugend bis 63 kg) war im Finalkampf gegen seinen Gegner aus Stuttgart nie wirklich gefährdet: Eiskalt verwandelte Lista seine Reichweitenvorteile in einen ungefährdeten 13:0 Sieg. Cristos Papadopoulos (A-Jugend bis 68 kg) musste im Halbfinale gegen den Schweizer Vincent Gross nach mehreren Fehlentscheidungen des Schiedsgerichts einen 7:5 Rückstand durch harten Einsatz und mit all seiner Erfahrung zum 11:8 Endstand drehen, um ins Finale einzuziehen. Hier konnte er in der ersten Runde gegen Philipp Reim aus Rottenburg nichts ausrichten. Erst in der zweiten Runde ging er durch einen sauber platzierten Kopftreffer in Führung. Diese gab er bis zum Ende nicht mehr ab und holte sich einen weiteren Turniersieg.Im wahrsten Sinne des Wortes schlagkräftige Unterstützung bekam der Armare-Kampfnachwuchs durch die beiden Routiniers Nino Jasarevic (Herren bis 68 kg) und Patrick Rubenbauer (Herren bis 74 kg).

Nach überlegenem Vorkampf zwang Rubenbauer im Halbfinale seinen Gegner beim Stand von 6:1 durch einen harten Kopftreffer zur Aufgabe. Auch Finalgegner Sim Yokutulla aus Biberach warf beim Stand von 7:1 deutlich angeschlagen das Handtuch. Nino Jasarevic gelang zunächst nach ein ungefährdeter 3:0-Sieg im Halbfinale gegen Zervois Artan aus Pforzheim. Im Finalkampf gegen Julian Herbst aus Gebrazhofen stand es zum Ende der dritten Runde jedoch erst 5:5. Doch Jasarevic behielt die Nerven: Er konterte den Angriff des Gegners aus, setzte den Golden Point und holte den Sieg nach Waiblingen.Mit Debütant Simon Burkhardt (A-Jugend bis 68 kg), Lucien Schrempf (C-Jugend bis 32 kg) und Collin Glock (C-Jugend bis 49 kg) brachte das Waiblinger Kampfteam noch drei Drittplatzierte in die Erfolgsstatistik ein.Armare Vorstand Rainer Seibt zeigte sich zufrieden: „Die Erfolge sprechen für sich und zeigen deutlich, dass sich die engagierte und professionelle Armare-Jugendarbeit bei Kampf und Formenlauf auszahlt.“   (mru)

 

Titel für Seibt und Gebert

Armare Formenläufer Björn-Kristofer Seibt und Diana Gebert holen den Titel des Württembergischen Meisters im Taekwondo-Formenlauf,
Helmut Paulsen den Vizetitel

Am vergangenen Wochenende trafen sich mehr als 300 Taekwondo Formenläufer in Öhringen um den Landesmeister unter sich zu ermitteln. Die elfköpfige Armare Mannschaft brachte zwei Meistertitel und einem Vizetitel mit nach Hause.   Bei den Schülern LK2 konnte sich Björn-Kristofer Seibt im Feld von 6 Startern souverän durchsetzen und sicherte sich den Titel des Württembergischen Meisters. Auch im Synchronlauf holten sich Seibt und Partnerin Diana Gebert den Titel und verwiesen vier andere Teams auf die Plätze.   Helmut Paulsen, der Waiblinger Routinier im Formenlauf, setzte sich in der Master-Klasse über 55 Jahre durch und holte den zweiten Titel nach Waiblingen.   Auch Lea Lenk (A-Jugend) und Pasquale La Pena (Master bis 55 Jahre) konnten sich in ihrer jeweiligen Klasse für das Finale der besten Fünf qualifizieren, wo sie den Platz auf dem Treppchen allerdings knapp verfehlten.   (mru)

 

Ergebnisse der Württ. Poomsae Meisterschaft 27.04.2013 in Öhringen  

Gesamtteilnehmerzahl: ca. 300 Wettkampfflächen: 5   Einzelstarter

Nachwuchs: Björn-Kristoffer Seibt LK2 Schüler A11 1.Platz 6 Starter   Geteilte WOP-Klasse (Vorkampf): Alicia Tikovsky LK1 Schüler A 11 5.Platz 10 Starter Jessica Illing LK1 Jugend C 12 6.Platz 14 Starter Amelie Oetinger LK1 Jugend B14 6.Platz 8 Starter Janic Gregorius LK1 Jugend B 14 6. Platz 9 Starter Lea Lenk LK1 Jugend A 16 3.Platz 11 Starter Finale Lisa König LK1 Senioren 1 18-24 Jahre 6. Platz 8 Starter Eugen Allmendinger LK1 Senioren 2 35-39 Jahre: 3 Platz 5 Starter Pasquale la Penna LK1 Master 1 45-49 Jahre 2. Platz 3 Starter Finale Helmut Paulsen LK 1 Master 2 55-59 jahre 2.Platz 2 Starter Finale   WOP Finale (beste 5 Teilnehmer aus den geteilten Jahrgangsklassen): Lea Lenk LK1 Jugend A 5.Platz Pasquale la Penna LK1 Master 1 40-49 Jahre 5. Platz Helmut Paulsen LK 1 Master 2 50-59 Jahre 2.Platz   Paarlauf: Amelie Oetinger und Janic Gregorius LK1 Paar Jugend 9.Platz 9 Starter   Diana Gebert und Björn-Kristoffer Seibt LK2 Paar Schüler 1 1.Platz 5 Starter

 

Vier Meister-Titel für Armare    

Armare Kämpfer holen bei den Württembergischen Meisterschaften vier Titel im Taekwondo Vollkontakt sowie zwei Vize- und zwei dritte Plätze nach Waiblingen.   Mikel Mussolaj, der Armare-Kampftrainer war mal wieder zufrieden mit seinen Schützlingen: Die Hälfte der Armare-Kämpfer holte sich am vergangenen Wochenende bei den württembergischen Vollkontaktmeisterschaften in Ulm den Titel, die Anderen landeten einen Platz auf dem Treppchen.   Stamatia Papdopoulos war bei der A-Jugend bis 68 kg die überlegen Kämpferin: Im Finale setzte sich mit zwei Kopftreffern souverän 7:0 in Führung und konnte trotz Verletzung am Sprunggelenk in der zweiten Runde den 7:5-Sieg über die Zeit retten .   Auch Kim Vivian Kreuzer machte es spannend: Den Halbfinalkampf der C-Jugend bis 32 kg entscheid sie durch Golden Point. Im Finalkampf konnte sie sich schnell 6:0 absetzen, die Gegnerin kämpfte sich aber noch bis auf 6:4 heran, bevor die Waiblingerin mit einem Kopftreffer den 10:4-Sieg klar machte.   Lucien Schrempf, der sich bei der C-Jugend bis 32 kg mit einem souveränen 7:1-Sieg im Halbfinale für den Endkampf qualifizierte, musste hier aber erst in den Kampf finden. Leichter gesagt, als getan: Am Ende der ersten Runde lag der Waiblinger mit 0:4 im Rückstand. Taktisch gut beraten durch Trainer Mussolaj konnte er nach der Pause jedoch sein kämpferisches Potenzial umsetzen. Er setzte neun Treffern in Folge und kassierte dabei nur einen Gegentreffer, sodass Schrempf mit einem 9:5-Endstand den verdienten Titel Einfuhr.

Seine Clubkameradin Jessica Illing hatte in der B-Jugend bis 37 kg keine Gegnerin und holte so kampflos den Titel in Ihrer Gewichtsklasse nach Waiblingen.   Auch Gianluca Lista (A-Jugend bis 63 kg) war im Halbfinale nach drei Kopftreffern der souveräne Kandidat für’s Finale. Hier musste er sich aber seinem Gegner mit 0:5 geschlagen geben, ebenso wie Collin Glock, der im Finale der B-Jugend bis 49 kg den Kampf verlor.

Janic Gregorius (B-Jugend bis 61 kg) und Christos Papadopoulos (A-Jugend bis 68 kg) kassierten beide trotz hartem Kampfeinsatz jeweils kurz vor Schluss Ihres Halbfinalkampfes zwei Kopftreffer erreichten den dritten Platz. (mru)

 

Gurtprüfung am Freitag, den  22.03.2013

am Freitag, den 22. März fand die erste Prüfung für das Jahr 2013 statt.

Alle Prüflinge traten gut vorbereitet zur Prüfung an und zeigten das erlernte Programm. Der Schwerpunkt lag wie immer im Bereich Technik (Formen und 1-Schritt Kampf). Hier bewiesen die Vollkontakt-Kämpfer, dass auch sie Formen laufen können und die Prüfung zu Recht bestanden haben. Insgesamt war der Prüfer, Rudi Krupka, 6.Dan, mit der Leistung unserer Prüflinge sehr zufrieden und lobte die gute Arbeit unserer Trainer.  Hier die Prüfungsergebnisse: 8 Kup:  Marco Mario Bako, Simon Burghardt 7.Kup:   Max Böhme, Alessandra Sicurella   6.Kup:  Gianluca Lista  5.Kup:  Diana Gebert, Kevin Gebert, Björn-Kristoffer Seibt 3.Kup:  Janic Gregorius, Amelie Oetinger, Alicia Tikovsky

 

Mannschaftspokal für Armare

Manschaftspokal 3. Platz !

Mannschaftspokal für Armare 5 Armarekämpfer gewinnen beim 1. Internationalen Taekwondo Vollkontaktturnier in Esslingen und holen den Pokal für die drittbeste von 25 Mannschaften. Armare-Trainer Mikel Mussolai zeigte sich zufrieden: Mit acht Kämpfern in der Mannschaft, fünf ersten Plätzen und 3 Platzierungen auf dem Treppchen war die Siegausbeute für die Waiblinger Kampftruppe beim ersten Esslinger Taekwondo- Vollkontaktturnier am vergangenen Samstag mehr als gut.

Kim Vivian Kreuzer (Kinder bis 34 kg) zeigte sich wieder einmal in Topform: Im Halbfinale servierte Sie Ihrer Gegnerin Emina Üchan aus Ulm von der ersten Sekunde an ein Trommelfeuer an Tritten, die allerdings keinen Punkt einbrachten. Als es am Ende der zweiten Runde immer noch1:1 stand stellte Kreuzer auf Anweisung von Trainer Mussolaj auf Kontertreffer um und konnte Ihre Gegnerin mit 2:1 auf die Plätze verweisen.

Üchan’s Vereinskameradin Amina Smajic erging es nicht viel besser: In einem harten und nervenaufreibenden Kampf konnte Kreuzer eine schnelle 1:0 Führung bis zum Schluss behaupten und den ersten Turniersieg für Armare einfahren. Auch Lucien Schrempf (Kinder bis 34 kg) hatte seinen Tag: Gegen Gabriel Samogna aus Korntal-Münchingen ließ er nichts anbrennen und ging schnell mit 4:0 in Führung. Bereits in der ersten Runde legte er noch zwei Kopftreffer nach und sicherte sich zur Pause einen 10:0 Vorsprung. Auch in der zweiten Runde machte er alles richtig und holte mit 12:0 einen überlegenen Turniersieg nach Waiblingen. Jessica Illing konnte sich in der Klasse Schüler bis 37 kg gegen Azrahn Ay aus Herrenberg - die zweitplatzierte der diesjährigen U 14 Weltmeisterschaften - durchsetzen: Mit der richtigen Mischung aus Angriff und Konter zwang sie der Gegnerin ihren Kampfstil auf und siegte im Finale verdient 2:0.

Christos Papadopoulos (Jugend bis 63 kg) hatte im Finale leichtes Spiel gegen Aleksandar Zec aus Esslingen. 10:1 zur Pause und ein 21:2 Endstand zeichnen ein deutliches Bild der Überlegenheit des Waiblingers. Armare-Routinier Nino Jasarevic (Herren bis 68 kg) setzte sich im Halbfinale gegen Yilmaz aus Bietigheim- Bissingen durch einen spielerischen 6:1 Sieg derartig souverän in Szene, dass sein Finalgegner Anton Bart aus Kirchheim erst gar nicht antrat. Somit komplettierte Jasarevic den fünften Sieg für Armare Waiblingen.

Nicht ganz soviel Glück hatte Collin Glock (Schüler bis 45 kg), der im Finale gegen Thagi Arianit aus Herrenberg zwar mit 4:1 in Führung ging, den Kampf aber letztendlich 9:7 abgab. Auch Gianluca Lista konnte seine Führung gegen Muhit Gül im Halbfinale nicht ausbauen und belegte den dritten Platz. Ausgeprochenes Pech hatte Janic Gregorius (Jugend bis 61 kg), der im Finalkampf gegen Yildiray Ötztürk einen harten Kampf ablieferte. Beim Stand von 3:5 fiel der Waiblinger aber und fing sich am Boden liegend noch einen harten Treffer zum Kopf ein, sodass er den Kampf abbrechen musste. (mru)

 

Kreuzer und Papadopoulos siegen in Tuttlingen

Am Samstag trafen sich 360 Taekwondokämpfer zur zehnten Auflage des internationalen Tuttlinger Vollkontakt-Turniers.

Mit von der Partie waren Starter aus Italien, der Schweiz und sogar Israel. Kim Kreuzer (Kinder bis 34 kg) vom Waiblinger Sportclub Armare machte es bei diesem Turnier besonders spannend: Bereits im Halbfinale musste sie beim Endstand von 1:1 in die Verlängerung und qualifizierte sich nur knapp mit einem Golden Point für das Finale. Hier traf Sie auf Christina Blau aus Ertingen und startete auch gleich mit einer 3:0- Führung durch Kopftreffer. In der kampfbetonten Partie konterte die Gegnerin ebenfalls mit 2 Kopftreffern, sodass sich die Waiblingerin kurz vor Ablauf der regulären Kampfzeit mit 6:7 im Hintertreffen befand. Erst wenige Sekunden vor Ende gelang Kreuzer der 7:7-Ausgleich.

Im anschließenden Kampf um den Golden Point behielt sie allerdings die Nerven und setzte den Siegtreffer, der Ihr gleichzeitig auch den verdienten Turniergewinn einbrachte. Auch Christos Papadopoulos (Jugend bis 63 kg) hatte mit Peter Brechter aus Nagold keinen leichten Gegner im Finale. Dennoch konnte sich Papadopoulos durch harte Fausthiebe eine souveräne Führung erarbeiten, kassierte zum Ende der Kampfzeit aber einen harten Kopftreffer und musste in letzter Sekunde ausgleichen. Dies gelang ihm auch indem er einen Angriff des Gegners sauber auskonterte und damit den zweiten Turniersieg für Armare Waiblingen nach Hause brachte.

Nicht ganz so glücklich war seine Schwester Stamatia Papadopoulos (Jugend bis 68 kg) im Finalkampf: Schnell geriet sie in einen 5:11-Rückstand, aus dem sie sich nicht mehr ganz heranarbeiten konnte. Mit einem 9:12-Endstand erreichte die Waiblingerin den zweiten Platz. Den dritten Platz konnte sich Collin Glock in der Klasse Schüler -49 kg erkämpfen. Lucien Schrempf machte bei den Kindern bis 34 kg alles richtig und kämpfte sich mit zwei schönen Kopftreffern souverän ins Viertelfinale. Hier musste er sich trotz taktisch kluger und aufopfernder Kampfführung der körperlichen Überlegenheit seines Gegners beugen. Nach erbittertem Kampf schied er mit 1:2 aus dem Turnier aus. (mru)

 

Kreuzer wird Vizeweltmeisterin bei den Kindern

Kim Vivian Kreuzer vom Sport Club Armare holt sich den Fize-Titel der 2. World Children Taekwondo Championship im Vollkontakt

Am vergangenen Samstag, den 03.02.2013, fand zum zweiten Mal nach 2012 die World Children Taekwondo Championship im Vollkontakt statt. Auch dieses Jahr war Sindelfingen der Austragungsort. Mit über 600 Startern aus 14 teilnehmenden Nationen erreichte das Turnier bereits im zweiten Jahr seiner Geschichte eine stattliche Teilnehmerzahl. Kim Vivian Kreuzer (C-Jugend LK II bis 32 kg) vom Waiblinger Sportclub Armare hatte bereits im Viertelfinale mit Alexandra Mitic vom serbischen Nationalteam eine ernstzunehmende Gegnerin. Doch Kreuzer ließ sich nicht einschüchtern und verwies die Gegnerin mit drei Kopftreffern und einem respektablen 9:0 Endstand auf Plätze. Auch im Halbfinale gegen Isabella Weber aus Nürnberg ließ die Waiblingerin nichts anbrennen: Sie setzte Ihrer Gegnerin mit zwei harten Kopftreffern zu, sodass die gegnerische Ecke beim Stand von 6:0 das Handtuch warf, der Weg ins Finale war frei. Hier konnte Kreuzer zwar gegen Alina Ceric aus Hamburg gut punkten musste aber selbst eine Reihe von Kopftreffern einstecken. Somit sicherte sich die Waiblingerin trotz einer 5:12 Niederlage einen respektablen zweiten Platz bei Ihrem ersten großen internationale Turnier und damit auch den Titel der Kinder Fize-Weltmeisterin LK II. Lucien Schrempf, (B-Jugend LK II bis 33 kg), ebenfalls für Armare Waiblingen am Start hatte weniger Glück: bereits im ersten Kampf stand er Daniel Sparkes vom englischen Nationalteam gegenüber, dem späteren unangefochtenen Turniersieger. Trotz aufopferndem Einsatz zog Schrempf als Debütant in einem internationalen Turnier mit einem 0:10 Endstand den Kürzeren. Kampftrainer Mikel Musollaj zeigte sich dennoch zufrieden: „Beide haben gut gekämpft. Die Saison ist noch jung, da ist in 2013 für die zwei noch einiges drin“. (mru)

 

Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2013

Liebe Mitglieder, für alle, die heute nicht dabei sein konnten, hier das Ergebnis der Neuwahlen:

1.Vorstand: Ralf-Rainer Seibt

2.Vorstand: Andreas Hätinger

3.Vorstand: Helmut Paulsen

1.Kassenwart: Cinzia Jackschik

2.Kassenwart: Constance Gregorius

Technischer Leiter Fitness: Niko Likidis

Stv. Techn. Leiter Fitness: Elvedin Jasarevic

Kassenprüfer: Raymond Etzel und Tamara Grimm

Ferner hat der Vorstand folgende Posten bestätigt:

Pressewart: Markus Rubenbauer

Jugendwarte: Lisa König und neu: Melisa Erol

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

10-jährige Mitgliedschaft (bronzene Nadel): Bernd Homann, Niko Likidis, Michael Renner

15-jährige Mitgliedschaft (silberne Nadel): Martin Epp

30-jährige Mitgliedschaft: (goldene Nadel mit 2 Brillanten) Raymond Etzel

Ferner hat die Versammlung beschlossen:

- Ausstieg aus dem Konzept Armare plus

- Beteiligung am Altstadtfest 2013

- Anpassung der ÜL-Pauschalen

- Beibehaltung der Mitgliedsbeiträge

Zudem soll der neue Vorstand ein Konzept zur Neu- bzw. Umgestaltung der Vereinsräume erarbeiten. Einzelheiten zum Wahlergebnis, und der Beschlüsse könnt Ihr dem Protokoll entnehmen, welches in Kürze im Verein ausliegt. Euer Vorstand

nach oben

Armare räumt in Nagold ab!

Waiblinger Erfolgsclub mit 14 Startern beim internationalen Schwarzwaldpokal, davon sechs Erstplatzierte, alle Satrter auf dem Treppchen

Der Internationale Schwarzwaldpokal ist eines der wenigen Turniere in der Saison, wo Formenläufer und Vollkontaktkämpfer im Taekwondo gleichzeitig starten. So ist es auch gute Tradition beim Sportclub Armare eine gemischte Mannschaft mit bei diesem Turnier ins Rennen zu schicken, und die räumte am vergangenen Samstag so richtig auf!

Bei den Formenläufern überraschte Amelie Oettinger (Jugend bis 17 Jahre) Mit viel Konzentration und einem unbändigen Siegeswillen setzte sie bei der Jugend bis 17 Jahre an diesem Tag Maßstäbe: Bereits in der Vorrunde sicherte sie sich die erste Position und ließ den Turniersieg nicht mehr nehmen.
Auch Routinier Eugen Allmendinger gelang bei den Senioren bis 39 Jahren einen 1. Platz
Christos Papadopoulos kämpfte sich im Vollkontakt mit einem 20:4-Erfolg ins Finale der A-Jugend bis 63 kg. Dort musste er gegen Corvin Caydan aus Bruchsal in einem ausgeglichenen Kampf alles geben, um sich letztendlich mit 16:13 durchzusetzen.
Auch Janic Gregorius stand an diesem Tag im Finale der B-Jugend bis 65 kg und bewies gegen Nico Kretschmer aus Ulm seine Klasse: Mit perfekter Deckung und schnellen Körpertreffer gelang dem Waiblinger ein verdienter 14:6 Erfolg.
Gianluca Lista fand keinen Gegener in der Klasse bis 68 kg und trat daher freiwillig in der Klasse bis 78 kg an, wo er Lars Kaiser aus Winnenden durch schnelle Tempowechsel und überraschende Kopftreffer mit 16:2 deplatzierte.
Den sechsten Sieg für Waiblingen holte Armin Khodadadipour in der B-Jugend bis 57 kg.

Zweite Plätze konnten im Formenlauf Björn-Kristoffer Seibt bei den bis zu 13 Jährigen erringen, genauso wie Lea Lenk, die in der Klasse der Schwarzgurt-Träger mit sehr guten Vorträgen nur ihrer ewigen Konkurrentin Melissa Gübra aus Stuttgart geschlagen geben musste.
Auch Collin Glock konnte sich beim Vollkontaktwettbewerb der B-Jugend bis 53 kg einen zweiten Platz erkämpfen.

Dritte Plätze erreichten Nino Jasarevic, der sich bei den Senioren bis 68 kg im Halbfinale nur knapp mit 12:13 gegen den ehemaligen Europameister Mergin Krasnici aus der Schweiz geschlagen geben musste, Lucien Schrempf (C-Jugend bis 38 kg) , der gegen Leon Kapplan aus Stuttgart erst im Golden Point den Kürzeren zog, ebenso wie sich Diana Gebert und Björn-Kristoffer Seibt, die sich im Paarlauf mit bis zu 7 Jahren älteren Paaren messen mussten. Auch im Einzel erlief sich Diana, genau wie Ihr Bruder Kevin Gebert einen dritten Platz.

Mit 14 Platzierungen bei 14 Startern ein optimaler Auftakt in die Sommersaison 2014 für Armare Waiblingen.

(mru)